Skifahren mit Leihausrüstung in Ihrem Skigebiet
Corona - Covid-19Serfaus Fiss Ladis AktuellWinter2020/21
  • Skigebiet suchen
ab
bis
MIETSKI.COM Locales

PREISWERT AUSRÜSTUNG MIETEN IN SERFAUS

Abholung bei:

Schuh und Sport Hammerle KG
Dorfbahnstraße 46, 6534 Serfaus
Tel.: +43 7213 21200
kundenservice@mietski.com

So findest du uns:
Im Zentrum von Serfaus, nahe U-Bahn Haltestelle Zentrum

Öffnungszeiten:

Samstag 08:30-18:00 Uhr
Sonntag 09:00-11:30 und 15:00-18:00 Uhr
Montag - Freitag 08:30-12:00 und 14:00-18:30 Uhr
Auch an Feiertagen geöffnet!

Anreise:

Auto: direkt im Ort
Öffis: U-Bahn Haltestelle Zentrum
Taxi: -

Karte:

Corona Aktuell in Serfaus

Serfaus wird dir größtmögliche Sicherheit bieten! Alle Betriebe in Serfaus - Lifte, Skibusse, Taxiunternehmen, Hotellerie, Gastronomie, Skischulen, Skiverleiher, Kaufgeschäfte, Apres Ski Bars und Freizeitbetriebe - setzen eine Vielzahl an Corona Maßnahmen, um deinen bestmöglichen Schutz zu gewährleisten. In Serfaus werden alle gesetzlich vorgeschriebenen Corona Maßnahmen durchgeführt und eingehalten. All jene, die schon gelten genauso wie jene, die bis zu deiner Ankunft noch Gültigkeit erlangen. Die Menschen von Serfaus werden alles tun, damit du in deinem Skiurlaub vor Corona sicher bist!

FAQ zur aktuellen Corona Situation in Serfaus

Zu häufigen Corona-Fragen haben wir hier die Antworten bereit.

Erfreulich für uns Skifahrer ist die uneingeschränkte Reisefreiheit nach Serfaus (Österreich). Je nach Heimatland kann es kurzfristig zu Einschränkungen in der Reisefreiheit kommen, wir empfehlen die nationalen Regelungen des Heimatlandes zu beachten.

» Leitfaden/Richtlinien EU

Die aktuellen Zahlen zu Corona-Infektionen in Serfaus können über das COVID-19-Dashboard der Landes-Einsatzleitung der Tiroler Landesregierung abgerufen werden.

» Landes-Einsatzleitung - COVID-19-Dashboard

Die Grenzen zu Deutschland, der Schweiz, Italien und Liechtenstein sind vollständig geöffnet und die Grenz- und Gesundheits- kontrollen eingestellt. Es gilt wieder die Vor-Corona-Situation, keine Quarantäne oder Corona-Test sind vorgeschrieben.

Auf dieser Übersichtsseite der EU kannst du die gültigen Richtlinien zu jedem Reisziel in der EU einsehen.

Hier findest Du die aktuelle Übersicht der Länder mit Reisewarnungen.
Für Personen aus diesen Ländern gilt aktuell eine Einreisebschränkung. So muss bei der Einreise nach Österreich ein negativer PCR-Test (Labortest vom Nasen- oder Rachen-Abstrich) vorgelegt werden, damit man im Skiurlaub keine 14-tägige Quarantäne antreten muss.

Hier findest Du die aktuelle Übersicht der Länder mit Reisewarnungen. Für Personen aus diesen Risiko-Ländern gilt aktuell eine Einreisebeschränkung. So muss bei der Einreise nach Österreich ein negativer PCR-Test (Labortest vom Nasen- oder Rachen-Abstrich) vorgelegt werden, damit man im Skiurlaub keine 14-tägige Quarantäne antreten muss. https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reisewarnungen/

Serfaus, Austria liegt im Bezirk Landeck und gehört zum Bundesland Tirol.

Ob dieser Bezirk bzw. das Land Tirol als Risikogebiet gilt, und damit ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht, wird vom jeweiligen Heimatland festgelegt.

Gäste aus der Bundesrepublick Deutschland können sich über folgende Seite informieren: RKI.de

In Deutschland gilt für Rückreisende aus einem Risikogebiet, dass sie nach der Rückkehr 14 Tage in Quarantäne müssen – oder sich innerhalb von 72 Stunden nach der Rückkehr testen lassen. Dann aber gilt eine 5-Tages-Quarantäne.

Re-open EU ist eine internationale Anlaufstelle und bietet allen Reisenden in der EU aktuelle Informationen zu Risikogebieten und Reiserichtlinien.

Ja, aber nicht in der bisher gewohnten Form, sondern nur sehr eingeschränkt. Es ist erwiesen, dass sich die Corona-Viren in geschlossenen Räumen, bei hoher Luftfeuchtigkeit/Raumtemperatur und dicht gedrängten Menschenansammlungen extrem leicht verbreitet können. Bitte beachte: Je länger man sich solchen unhygienischen Rahmenbedingungen aussetzt, desto tiefer können die Viren eingeatmet werden und desto schwerer können ggf. die Krankheitsverläufe sein. Deshalb unser Tipp: Wenn schon Feiern, dann bitte mit Abstand draussen im Freien!

Die Restaurants freuen sich schon darauf, dich mit regionalen Spezialitäten zu verwöhnen.

In der Gastronomie gelten bestimmte Regeln, zu denen unter anderem folgende zählen:

  • Mindestens 1 Meter Abstand zu anderen Personen außerhalb der eigenen Besuchergruppe halten.
  • Im Vorfeld nach Möglichkeit Tisch reservieren, Gruppenreservierungen sind möglich.
  • Frei zugängliche Buffets meiden.
  • Nach Möglichkeit kontaktlos zahlen.
  • An Anweisungen der MitarbeiterInnen halten.
  • Auf Händeschütteln, Umarmungen und Küsschen verzichten.
  • Alle Lokale, egal ob Restaurant oder Bar, müssen um 01:00 Uhr schließen.

Eine neue Ski-Jacke gefällig? Oder ein neuer Skihelm? Sportgeschäfte mit passendem Equipment findest du im Skiort ausreichend. Ganz abgesehen vom alltäglichen Bedarf aus den lokalen Lebensmittelgeschäften.

In allen Geschäften gilt es den Mindestabstand von 1 Meter zu fremden Personen einzuhalten. Ebenso sind die allgemeinen Hygienevorschriften, speziell Handdesinfektion, zu beachten. Bitte beachte, dass ein Mund-Nasen-Schutz in Apotheken bzw. in Gesundheitseinrichtungen (Arztpraxis), im Lebensmitteleinzelhandel & in Supermärkten sowie in Bank- & Postfilialen getragen werden muss. Ebenso wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann (Frisör).

  • Mindestens 1 Meter Abstand zu anderen Personen außer gegenüber Personen aus dem gemeinsamen Haushalt oder Mitreisenden aus der gemeinsamen Wohneinheit halten.
  • Mund-Nasen-Schutz empfohlen bei Menschenansammlungen.
  • Bei Anzeichen von Krankheit nicht verreisen. Bei Anzeichen während des Aufenthaltes Kontakt mit Gastgeber aufnehmen.
  • Für Gastronomiebereiche kommen die bereits bestehenden und jedermann im Alltag vertrauten Regelungen für die Gastronomie zur Anwendung.
  • Als Grundlage für den Betrieb von Wellnessbereichen dienen die bestehenden Empfehlungen für Einrichtungen nach dem Bäderhygienegesetz. Es werden je nach Größe der jeweiligen Anlage immer nur eine bestimmte Anzahl an Personen reingelassen. Die genau Anzahl wird jeweils im Wellness-Bereich gut sichtbar ausgewiesen.
  • Seminare sind bis zu einer Gruppengröße von 100 Personen erlaubt.

Detaillierte Informationen hierzu erhältst du in der Regel direkt bei der gebuchten Unterkunft, der Online-Buchungsplattform über die du gebucht und bezahlt hast, bei deinem Reiseveranstalter oder gegebenenfalls bei deiner Reiseversicherung.

Eine Storno bei MIETSKI geht bis 24 Stunden vor Abholung kostenfrei und formlos - ohne Angabe von Gründen - über dieses Storno-Formular. Es werden alle Mietprodukte in voller Höhe rückerstattet. Das Schutzpaket für Storno gilt als konsumiert.

Bei Fragen ist die Touristeninformation Serfaus telefonisch unter +43 5476 6239 (Montag bis Samstag: 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00), per Mail unter info@serfaus-fiss-ladis.at erreichbar.

Solltest du während des Aufenthaltes Symptome einer COVID 19 Erkrankung (trockener Husten, Fieber, Kurzatmigkeit, Geruchs-/Geschmacksverlust, etc.) entwickeln, so ist unbedingt die österreichische Corona Notfallnummer: 1450 anzurufen.

Anweisungen und weitere Schritte (mögliche Testung, Isolation, etc.) werden dann seitens der Behörde vorgegeben und diese sind unbedingt zu befolgen. Zusätzlich ist der Gastgeber darüber zu informieren.

Im dringenden Notfall ist bitte immer der Notruf 144 zu rufen. Bitte auch beim Notruf Bescheid geben, dass es sich bei den Symptomen um einen Verdachtsfall im Zusammenhang mit COVID 19 handeln könnte. Dort erhalten sie auch weitere Anweisungen.

Gut zu wissen: Auf keinen Fall darf im Verdachtsfall persönlich eine Arztpraxis aufgesucht werden!

Das wäre der Worst-Case. Im Corona-Fall gibt es einen genauen Ablauf, der automatisch in Gang gesetzt wird. Bitte folge unbedingt den Anweisungen der zuständigen Behörde. Diese wird alle erforderlichen Schritte einleiten und nötigen Informationen in einem persönlichen Gespräch mit dir ermitteln. Wenn du eine Tracing-App installiert hast, können diese Infos sehr hilfreich sein. Deine Mitreisenden werden ggf. auch alle zeitnahe getestet und bis dahin unter Quarantäne gestellt. Auch dein Gastgeber wird umgehend informiert. Bitte bewahre Ruhe, weil die zuständigen Corona-Teams gute Arbeit leisten werden und dich bestens betreuen.

Wenn du im Skiort positiv auf Corona getestet wirst und in Quarantäne musst, dann gib uns bitte direkt per Telefon Bescheid: +43 7213 21200. Wir werden dann zeitnahe deine Leih-Ausrüstung von deiner Unterkunft abholen. Es kann auch jemand von deiner Familie oder Freunden die Ausrüstung bei uns in deinem Namen abgeben, sofern ihr Corona-Test negativ ist.
Wichtig: Bitte nach positivem Test in Quarantäne bleiben und die Anweisungen der Behörde befolgen. Um den Rest kümmern wir uns!

Weil bei Skiverleih MIETSKI.COM bereits alles klar ist!
Die Übergabe erfolgt rasch und beinahe kontaktlos.

  • Ski/Board - Modell und Länge sind bereits ausgewählt und exakt gebucht!
  • Bei Ankunft ready - Schnellste Übergabe der Ausrüstung - Kurzer Aufenthalt im Shop.
  • Relevante Daten wurden bereits bei Online-Buchung erfasst!
  • Auch die Zahlung erfolgte bereits vorab kontaktlos.
  • Auf Wunsch kann auch nur 1 Person für deine Gruppe od. Familie abholen.
  • Maskenpflicht und Handdesinfektion für Gäste in den Shops.
  • Alle Mitarbeiter tragen Masken und Handschuhe im Shop.

Wir haben hohe Hygiene-Standards bei MIETSKI festgelegt.

  • Desinfektion der Hände beim Eingang.
  • Maskenpflicht der Gäste bei Betreten des Shops.
  • Abstand halten / Beschränkte Personenanzahl je Shop / Gäste müssen ggf. kurz draussen warten.
  • Online-Gäste werden vor Laufkundschaft abgewickelt.
  • Räume werden gut gelüftet und desinfiziert.
  • Artikel werden laufend desinfiziert.
  • Alle Mitarbeiter tragen Masken und Handschuhe.
  • Alle Mitarbeiter werden auf Corona getestet.
  • Information, wenn uns ein Corona-Fall gemeldet wird.

Ja, auf Wunsch werden kostenlose Corona-Tests während des Skiurlaubs durchgeführt. Bei Bedarf wird dir die nächstgelegene Teststation vom Unterkunftsbetrieb oder Tourismusbüro genannt.

Ja, es werden vor und während der Winter-Saison laufend Corona-Schnell-Tests bei den Mitarbeitern durchgeführt. Diese erfolgen bei den öffentlichen Teststationen im Skiort.

Es ist wie bei der Grippe, entweder durch Tröpfcheninfektion (Aerosole in der Luft) oder - sehr unwahrscheinlich, aber doch möglich - durch Schmierinfektion. D.h. wenn jemand mit Corona in seine Hand hustet und danach eine Türklinke angreift, und du unmittelbar danach auch diese Türklinke anfasst, kannst du Viren über die Schleimhäute (Mund, Nase) aufnehmen. Aber nur in begrenztem Ausmaß, was vmtl. zu einem milden Verlauf führt. Im Skiurlaub besteht jedoch die höchste Gefahr bei Apres Ski. Die Infektion passiert meist über Aerosole, die beim Singen, Lachen, Sprechen, Schreien, Husten oder Niesen in die Luft abgesondert werden. Diese mikroskopisch kleinen Partikel sind das ideale Transportmittel für Viren und können jedesmal bis zu 5 Minuten in der Luft sein. Je kleiner sie sind, desto länger schweben sie in der Luft. Kurz gesagt: Alleine durch das Einatmen kannst du dich infizieren! Je tiefer und länger, desto stärker.

Am besten durch verantwortungsvolles Verhalten!

Hier die wichtigsten Regeln in Kürze, um eine Corona Ansteckung zu vermeiden:

  • Abstand halten: Mind. 1m
  • Hände waschen: Desinfektion der Hände so oft als möglich
  • Maske tragen: Pflicht in Gondeln, Skibus, Taxis, Öffis
  • Massen meiden: Überfüllte Räume bzw. Bereiche meiden (zB Apres Ski)
  • Belüftung: Sorge immer für ausreichend Frischluft

So einfach kannst du dich schützen!

Im schlechtesten Fall musst du auf deinem Zimmer bleiben und wirst während der Quarantäne von außen versorgt. Manche Skiorte - wie zB Sölden im Ötztal - arbeiten bereits an einem "Safe House". Und auch an einem geordneten Rücktransport von infizierten Gästen. Dieser Ablauf würde ggf. in Zusammenarbeit von Gemeinde, Bezirkshauptmannschaft, Tourismusverband und dem Unterkunftsbetreiber abgewickelt. Details dazu werden auf den jeweiligen Kommunikationskanälen des Tourismusverbandes bekanntgegeben, die Infos werden laufend aktualisiert.

Dann behalte bitte Ruhe. Das heisst im ersten Moment noch gar nichts, da es sich meistens um konkrete Infektionsherde oder Cluster in einem Hotel, Bar oder anderem Aufenthaltsort handelt, die dich möglicherweise gar nicht direkt betreffen, wenn du nicht dort bist oder warst. Bei Ungewissheit kannst du jederzeit einen kostenfreien Corona-Test in deinem Skiort durchführen lassen. Das Ergebnis dieses Schnell-Test nimmst du dann bei deiner Heimreise mit. Im schlimmsten Fall musst du zu Hause in Quarantäne gehen und neuerlich einen Test machen.

Du kannst davon ausgehen, dass in deinem Skiurlaub alle gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen vollumfassend eingehalten werden. Jene, die bis dato gelten genauso wie jene, die bis zu deinem Reiseantritt von den staatlichen Behörden noch vorgegeben werden. Weiters ist der Tourismusverband gemeinsam mit den örtlichen touristischen Leistungsträgern bestrebt, über die gesetzlichen Maßnahmen hinausreichende Maßnahmen zu formulieren, die deine Sicherheit und Gesundheit im Rahmen deines Aufenthalts garantieren.

Gut zu wissen: Die Gondeln werden mit Sprühnebel desinfiziert und gut gelüftet.

Beim Anstellen zum Lift wird auf die Einhaltung der Abstandsregelung geachtet.

Unser Tipp: Behalte deine Maske od. Sturmhaube auf und die Handschuhe immer an.

Benutze Gondeln nur mit deinen Mitreisenden. Wenn du mit anderen Gästen eine Gondel teilst, setze dich - wenn möglich - quer gegenüber und sorge aktiv dafür, dass die Gondel belüftet ist (Fenster öffnen). Huste ggf. bitte immer in deine Armbeuge und wende dich dabei vom Sitznachbarn ab.

Am Sessellift ist kaum mit Ansteckungsgefahr zu rechnen, da man im Freien sitzt. Außer wenn bei schlechtem Wetter die Schutzhaube des Sessellifts heruntergeklappt wird. Dann gilt auch besondere Vorsicht wegen der frei schwebenden Aerosole, wenn man mit fremden Personen unterwegs ist. Diese kleinen Tröpfchen entstehen beim Husten, Niesen, Sprechen oder Schreien. In diesem Fall am besten die Schutzhaube wieder hochklappen. Sicher ist sicher!

Nein, das ist dzt nur direkt an den Talstationen möglich. Dort sind die üblichen Maßnahmen (Händedesinfektion, Abstand halten, Maske tragen, etc) einzuhalten. Aber wir bemühen uns um eine Lösung, dass wir auch im MIETSKI Shop die Liftkarte für dich bereitstellen können. Die Gespräche dazu laufen bereits mit den Bergbahnen. Manche Hotelbetriebe und Unterkünfte haben bereits einen Ticketverkauf. Bitte frage deshalb auch direkt bei deiner Unterkunft nach.

Auch die Skischulen haben einen Leitfaden für den Umgang mit Corona entwickelt. Alle Ski-/Snowboardlehrer werden regelmässig auf Corona getestet. Bei den Skischulen wird eine Gruppen-Obergrenze auf max. 10 Personen inklusive Skilehrer festgelegt. Alle Skischulgäste werden DSGVO-konform erfasst und bei Symptomen von anderen Gästen informiert. Wenn Gäste oder Mitarbeiter Symptome aufweisen, werden sie von anderen getrennt. Der Mund-Nasen-Schutz wird täglich zum Einsatz kommen, speziell im Skischulbüro, am Sammelplatz, in der Kinderwelt und bei Hilfestellungen im Unterricht, aber auch beim Lift- und Gondelfahren.

Error
Upps!

Bitte gib eine maximale Ausleih-Dauer
von 14 Tagen an.